Mensch, Otto

Mensch, Otto, was hast du nur für einen Hund? Hört hier und dort nicht zu, dein Mops, hört hier und da nicht zu. Aber doch, hier und, hier und da, liefert er das Gewünschte, hier und da. Komm, mach Platz, sitzt, bring, ein Hundeleben. Mensch, Otto, was für ein Hund. Und dann, mitten im Wohnzimmer, direkt vor deinen Füßen, Otto, direkt vor deinen Füßen lässt Jandl, lässt Jandl einfach deinen Mops, vor deinen Füßen. Mensch, Otto, das musste doch wirklich nicht sein, dass der Jandl deinen Mops vor deinen Füßen. Da hättest dem Jandl ruhig was sagen können, ehrlich.

12 thoughts on “Mensch, Otto”

  1. Haha – ja und Annas Gans aast und Gittis Hirsch stirbt und Gudruns Luchs Luxus purpur…
    Ich habe dann einmal Edes Eber kreiert, weil das E in der Sammlung von Genhardt oder Jandl meines Wissens fehlte.

    Beste Grüße,
    Silbia

    Gefällt mir

      1. Und sie mussten bei mir auch nicht sterben, obwohl sie Edes Erbsen fressen, Ede hat die Erbsen kurzerhand geerntet und die Eber gingen leer aus… 😉

        Gefällt mir

  2. ein querer einfall….möpse röcheln oder rezitieren die gedichte von jandl und wir wissen es nur nicht / wer je den mops geliebt dem kann herr jandl nicht so fern sein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s