Was für ein Morgen

Was für ein Morgen, als erwachte er, als erwachte er von schlechten, wilden, unangenehmen, nicht gerade ruhigen Träumen, erwachte, er, der Gregor, der Samsa und verwandelt war. Verwandelt war, unvorstellbar verwandelt war. Nein, nicht aufgefressen von einem Wolf, aber märchenhaft doch verwandelt war in einen Frosch. Ach nein, kein Frosch, kein Prinz, kein Wurf gegen die Wand. Verwandelt war er, der Gregor Samsa, in einen hässlichen, dicken, fetten, ekelhaften Käfer. Und alles ändert sich. Und nichts bleibt. Was für ein Morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s